Verbindliche Energieziele

Die Gemeinde hat langfristige Energieziele formuliert und veröffentlicht (z.B. in einem Energieleitbild).

 

Mit der Formulierung von langfristigen Zielen im Energiebereich macht Ihre Gemeinde Energie zu einem permanenten Thema. Dabei werden die Gegebenheiten in Ihrer Gemeinde berücksichtigt und entsprechend die strategische Marschrichtung vorgegeben – über die Legislaturperiode hinaus. Zudem ist es behördenverbindlich: Die Bürger/innen können die Gemeindebehörden anhalten, ihre Entscheide an den Zielen auszurichten. Die Festlegung der Ziele soll einen Prozess auslösen – politisch und im Bewusstsein. Nur so ist gewährleistet, dass die erarbeiteten Erkenntnisse spezifisch auf Ihre Gemeinde zugeschnitten sind und auch entsprechend gelebt werden.

 

Als Instrument dazu eignet sich ein Energieleitbild. Energieziele können aber auch anderswo festgehalten werden, z.B. in einer übergeordneten Gemeindestrategie.


Gemeindebeispiel Bern

 

Die Stadt Bern hat 2006 eine Energiestrategie mit qualitativen Zielen erarbeitet. Handlungsfelder sind u.a. die gemeindeeigenen Bauten, private Bauten und auch die Energieversorgung. Daraus abgeleitet wurde dieses Jahr auch eine Strategie mit ebenfalls verbindlichen Zielen für die Städtischen Energiewerke. Bis 2039 will Bern aus der Atomenergie aussteigen und setzt dabei prioritär auf einen Energiesparkurs. Kontakt: Adrian Stiefel, Tel. 031 321 69 08, E-Mail


Gemeindebeispiel Konolfingen

 

Konolfingen integriert das Thema Energie und Umwelt in seinem kommunalen Leitbild. Energiethemen werden über bestehende Kanäle regelmässig aktiv kommuniziert. So kann mit einfachem Aufwand grosser Nutzen erzielt werden.